Hilfe bei Kater – Was tun wenn der Kopf schmerzt?

Das welovebier.de- Team zeigt ein Bild, auf dem ein Berg voller Leergut auf dem Rasen zu sehen ist, der unter anderem aus Bierflaschen und Fässern besteht. und möchte dir zeigen was du gegen einen Kater tun kannst und ob ein Bier gegen den Kater der richtige Weg ist

Jeder von uns kennt das lähmende Gefühl am Morgen danach. Plötzlich bereut man jeden Tropfen Bier, den man am Abend zuvor getrunken hat. Kopfschmerzen, Übelkeit, Schwindel … so ein Kater – oder auch Alkoholintoxikation – hat viele Facetten. Die Wissenschaftler rätseln noch über die genauen Ursachen, denn diese sind bis Dato noch Unbekannt. Keiner weiß genau was den Kater am nächsten Morgen verursacht, nur eines ist sicher: Dehydration und ein Mangel an Elektrolyten. Wir zeigen Dir eine Reihe an Tipps und Tricks, die gegen den Kater helfen und dir hoffentlich den Katzenjammer am nächsten Morgen ersparen.

 

Was hilft gegen die (Kater-) Kopfschmerzen?

Die Kopfschmerzen sind die Folge der Dehydration und des Mangels an Elektrolyten. Alkohol (vorallem Bier) entzieht dem Körper Wasser und Salze – wir reagieren mit Kopfschmerzen. Dagegen hilft nur viel trinken. Der Körper muss seine Flüssigkeitsspeicher wieder füllen. Trinke am Besten vor dem Schlafen gehen so viel Wasser wie du kannst. Mindestens aber 0,5l. Es gibt mittlerweile auch Tabletten zum Auflösen, welche deinem Körper helfen sollen die verlorenen Stoffe aufzufüllen. Diese heißen zu Beispiel Katerfly  und kannst du in Drogeriemärkten und Apotheken kaufen. Ansonsten kannst du auch auf normale Magnesium- oder Calciumtabletten zurückgreifen. Wer mit chemischen Schmerzstillern nachhelfen möchte, dem sei am besten zu Präparaten mit Acetylsalicylsäure geraten.

 

Was hilft gegen die Übelkeit?

Die empfindliche Magenschleimhaut wurde von dem Alkohol stark angegriffen und ist jetzt immer noch sehr belastet. Wer mit starker Übelkeit am nächsten Tag zu kämpfen hat, sollte Speisen und Getränke meiden, welche den Magen noch zusätzlich belasten, unter anderem: Kaffee und Koffeinhaltige Getränke, scharfe und fettige Speisen und Nahrungsmittel mit viel Säure (z.B Zitrusfrüchte). Dein geschädigter Magen freut sich Über ein Glas Tomatensaft, deswegen soll eine Bloody Mary auch ein Geheimtipp gegen den Kater sein. Ingwer ist auch ein bewährtes Mittel gegen die Übelkeit, entweder als Tee zubereitet oder einfach ein rohes Stück kauen.

 

Was hilft gegen den Schwindel?

Schwindelig ist dir, wenn du einen Kater hast, weil dein Kreislauf am Boden ist. Hier spielen alle Faktoren eine Rolle: Zu wenig Schlaf, die ganze Nacht durchgetanzt und auch noch zu wenig getrunken. Das alles setzt dir und deinem Körper ganz schön zu und du kommst am nächsten Tag einfach nicht in die Gänge. Hier hilft wieder: viel trinken! Am besten Grünen oder Mate Tee, diese Teesorten enthalten relativ viel Coffein und geben deinem Kreislauf einen kleinen Schups. Auch Wechselduschen sind ein hilfreiches Mittel um dich wieder unter die Lebenden zu bringen. Das wichtigste ist allerdings Bewegung! Auch wenn es schwer fällt, aber nur auf der Couch zu liegen schadet deinem Kreislauf zusätzlich. Ein kleiner Spaziergang an der frischen Luft bewirkt manchmal wahre Wunder.

Gegen alle Erscheinungen eines Katers hilft am Besten ausreichender Schlaf. Dein Körper hat einiges nachzuholen und Reserven aufzufüllen, dass kann er am besten wenn er zwischen 7 -8 Stunden Schlaf bekommen hat.

 

Bier gegen den Kater? Was ist dran an dem Mythos „Konterbier“?

Das Märchen vom „Konterbier“ hält sich schon so lange, dass da doch etwas dran sein muss? Am nächsten morgen ein Bier gegen den Kater soll helfen die Beschwerden und das Unwohlsein zu mildern. So schön es doch manchmal klingt wirklich helfen tut es leider nicht. „Mache am nächsten morgen damit weiter womit du am Abend aufgehört hast“ – heißt es immer gerne. Auf den ersten Blick scheint es tatsächlich zu helfen, doch in Wahrheit wird der Kater nur „verschoben“.

Der Kater tritt ein sobald der Alkohol weitestgehend vom Körper abgebaut wurde. Morgens ein Bier gegen den Kater zu trinken zögert diesen Zustand einfach nur um ein paar Stunden hinaus. Die Symptome verschwinden tatsächlich werden aber mit großer Sicherheit erneut auftreten sobald der Alkohol des Konterbieres abgebaut wurde. Eine Nachhaltige Lösung sieht also anders aus.



Bewertungen

Hilfe bei Kater - Was tun wenn der Kopf schmerzt? Overall rating: 5 out of 5 based on 2 reviews.

Teile diesen Beitrag auf:

Verfasse einen Kommentar: