Malzbier – was steckt hinter dem Getränk?

Malzbier ist ein alkoholfreies Getränk, welches für Menschen, die körperlich sowie geistig sehr aktiv sind. Auf dem Bild ist eine Flasche Malzbier von der Marke "Karamalz" zusehen. "

Malzbier ist für die Menschen gut geeigent, die körperlich sowie geistig viel leisten müssen. Unser Körper kann die verschiedenen Nährstoffe, die in diesem Getränk enthalten sind, schnell aufnehmen und verarbeiten. Nicht nur für Sportler sind Malzgetränke ideal, auch für Jugendliche ist es gute Alternative zu einem „normalen“ Bier, denn Malzbier enthält keine künstliche oder chemischen Zusatzstoffe.

Das Malzbier ist bundesweit bekannt und ist meist dunkel bis bernsteinfarben. Am besten schmeckt es, wenn es vorher gut im Kühlschrank gekühlt wurde. Um dein Bier schneller zu genießen, haben wir Dir verschiedene Tipps zum schneller Bier kühlen aufgeführt.

Warum „Malztrunk“ und nicht Malzbier?

Es gibt einen Unterschied zwischen Malztrunk und Malzbier. 1960 sorgte der „Süßbier-Krieg“ für große Schlagzeilen. Die Malzbierlieferungen wurden alle nach Bayern beschlagnahmt, da es in Bayern nicht erlaubt ist in der Herstellung des Malzbieres Zuckerzusätze zu verwenden. Der Bundesgerichtshof entschied, wenn Zuckerzusätze bei der Herstellung verwendet wurden, darf es nicht unter dem Namen Malzbier verkauft werden, sondern muss die Bezeichnung „Malztrunk“ erhalten. Im Laufe der vergangenen Jahre hat sich der Name Malztrunk in Deutschland durchgesetzt.

Wo ist der Unterschied zwischen Malzbier und einem echten Bier?

Malzgetränke werden nach dem deutschen Reinheitsgebot gebraut. Die Farbe des Malzbieres erhält das Getränk bei der Mischung von hellem und dunklem Gerstenmalz. Der etwas süßliche Geschmack bei einem Malzbier kommt daher, dass der Hopfenanteil bei der Herstellung gering gehalten wird. Es entsteht beim Brauprozess kein Alkohol, da die Hefe bei einer sehr niedrigen Temperatur (nahe dem Nullpunkt) dazu gegeben wird. Der Malzzucker hat somit nicht die Möglichkeit zu gären. Um das Aroma und die Farbe zu intensivieren fügt man dem Getränk ein Karamelllösung aus Rübenzucker zu. Ebenso wird beim Filtern Trauben- oder Fruchtzucker dem Malzgetränk zugefügt. Damit der Malztrunk seine Frische und Schaumkrone erhält, wird direkt nach dem Filtern die Kohlensäure hinzu gegeben. Mehr wird bei der Herstellung von Malzbier nicht benötigt.

Der schnelle Energielieferfant für zwischendurch

Malzgetränke enthalten wichtige Nährstoffe unter anderem Eiweiß, Kohlenhydrate und Mineralien, die für das Gehirn, die Nerven und Muskeln notwendig sind. Bei sportlichen und geistig aktiven Menschen muss die verbrauchte Energie schnell ersetzt werden. Der Trauben- bzw. Fruchtzucker, der bei der Herstellung beigefügt wird, spendet schnelle Energie. Dieser Zucker gelangt schnell ins Blut und muss daher nicht im Magen-Darm-Trakt aufgespalten werden. Der Malztrunk  enthält ebenso wichtige Spurenelemente, wie Magnesium, Kalium und Kalzium.

 


Bewertungen

Malzbier - was steckt hinter dem Getränk? Overall rating: 4.6 out of 5 based on 3 reviews.

Teile diesen Beitrag auf:

Verfasse einen Kommentar: